Sinan – In Essahs Schatten

Sinan – In Essahs Schatten

Beitrag vom 25. Mrz, 2010 von in Allgemein | Videos

Dieser Eintrag hier tut mir wirklich leid, doch ich habe das Gefühl, ich müsste mich mal zu dem Thema äußern. Sinan ist der Künstler, um den es geht, und Kool Savas, die Nummer 1 in Rap-D, ist sein großer Bruder. Das Problem wäre keins, wenn Sinan entweder nicht auch rappen würde, oder es zumindest könnte. Gut würde schon reichen. Doch leider schafft Sinan es nicht, bis heute, auch nur annähernd zu überzeugen.

Die Fakten: Sinan wird, solange er rappt, immer mit Savas verglichen werden. Das liegt in der Natur der Sache, dass sie Brüder sind. Besser zu werden als sein Bruder, die Legende, das kann Sinan jedoch niemals gelingen. Also kann er neben dem Aufhören höchstens versuchen, es anders zu machen, und zwar so anders, dass man überhaupt vergisst, dass man die beiden miteinander vergleichen könnte. Das versucht Sinan nun vorrangig über den Inhalt. Essah hat die Technik und Sinan will den Inhalt. So weit, so gut. Das Konzept ist: “Der Sohn seiner Klasse” sympathisiert mit der Arbeiterklasse und spricht über deren Probleme. Das kommt reichlich sozialistisch daher und genauso halbgar ist es auch. Wie die Linke in Deutschland, weiß auch Sinan nicht mehr als Allgemeinplätze aufzuzählen und sich in Halbwahrheiten und Gutmensch-Moral zu verfangen. Eine messerscharfe Analyse von Umständen und Gründen ist was anderes.

Und das tut mir aufrichtig leid. Man sieht und hört deutlich, wie Sinan sich bemüht. Das ist aller Ehren wert. Und selbst wenn er die Zusammenhänge begreift, wenn er die Welt versteht, dann kann er sie nicht in Worte fassen und schafft es ebensowenig diese Worte glaubhaft, nämlich mit Eiern und Emotionen, zu transportieren. Dabei würde es dann noch nicht einmal eine Rolle spielen, dass seine Technik nicht hundertprozentig sitzt. Es gibt ganz andere, die den Nicht-Flow bereits ausgiebig kultiviert und dafür aber einen eigenen Style entwickelt haben. Und dazu kommen dann noch so Lines wie “wahre Menschen wissen, richtig heißt gut und nicht schlecht”. Na, verstanden? Dann erklärs mir! Am liebsten würde ich schreien: “Junge, hör auf, du reitest dich immer weiter in die Scheiße.”

Das alles muss aber noch lange nicht bedeuten, dass Sinan auf dem falschen Weg ist. Er ist noch jung und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (um auch mal einen Allgemeinplatz zu bemühen). Lyrik, Weltwissen, Weitsicht, Delivery, Flow (oder eben Style), das kann man sich alles aneignen. Nur ist die Frage: Was will man dafür investieren, in seinen jungen Jahren vielleicht sogar aufgeben? Was ist das Ziel? Religiös betrachtet erwartet der Gläubige für sein Opfer immer etwas von dem, an den er glaubt. Sinan, woran glaubst du?

Mein Rat lautet schlicht und einfach, die Selbstfindung irgendwo anders als im Rap zu (ver)suchen. So sehr ich den Wunsch nachvollziehen kann, sich zu beweisen, ist es doch manchmal besser loszulassen und seinen eigenen Weg zu gehen. Aber vielleicht solltest du auch gerade deshalb nochmal versuchen einen draufzulegen. Möglich, dass man dich dann für deinen starken Willen und deine Leidenschaft respektiert. Aber reicht das aus?

(via Spit-TV)


Tags:
,

8 Kommentare zu “Sinan – In Essahs Schatten”

  1. tdoubleo

    30. Mrz, 2010

    und wer bist du?

  2. F... D.. D...

    30. Mrz, 2010

    mein gott lass den doch machen… wer bist du dass du das recht hast über den zu urteilen… dich kennt doch keiner und keiner gibt was auf deine meinung…

    der hat bock zu rappen…, fertig dann lass den rappen… wo liegt das problem… hat er deine freundin gefickt oder was ist los dass du ihn so schlecht da stehen lässt????

    ganz ehrlich… ich hab mir seinen song menschen grade angehört und finde ihn gut…

    ich hasse solche wie dich die auf intellektuell machen… damit hat rap nichts zu tun du bist bestimmt so ein kaas fan hahahhaha…

  3. und noch eins

    30. Mrz, 2010

    und hey schreib doch deinen Namen unter deinen Artikel oder bist du so eine pussy…

  4. Georg

    30. Mrz, 2010

    vielleicht schaust du mal in die vö-infos unter der überschrift und dann ins impressum… is nur ein vorschlag

  5. mils

    30. Mrz, 2010

    man sollte sinan zugute halten, dass er seinen großen bruder textlich ganz schön grün hinter den ohren aussehen lässt. wie alt ist sinan? anfang 20? und savas? 35? sinans musik kann ich mir gut geben. vielleicht ist er kein tatwaffe, aber während savas immer noch überwiegend hoesflowsrapthemen abhandelt, spricht sinan mit seiner musik auch ältere hörer an. dieses menschen ding gefällt mir. schöner track. meine props hat er.

  6. Tom

    30. Mrz, 2010

    haha, wer lesen kann ist klar im Vorteil ;-)

    ja aber ich finde du warst doch noch richtig nett… da habe ich schon anderes gelesen. Und zerissen hast du ihn jetzt auch nicht wirklich, ist doch mehr ein Denkansatz als alles andere. Und darf jeder nicht seine eigene Meinung haben?! Ihr postet sie doch auch hier hin und da fragt sicha cuh nicht jeder wer ihr seit?!

    Ich kenn mich jetzt nicht bestens in der deutschen Rapszene aus, aber ich guck mir die Sachen wenigstesn kritisch an und das finde ich ist oben gut erklärt.

  7. David

    31. Mrz, 2010

    Ich komme mit dem “Arbeitersohn – Image” auch nicht sonderlich klar. In gewisser Weise drückst du also das aus was ich denke. Er hat bis jetzt kaum was rausgebracht aber schon jetzt langweilt es mich ein wenig (inhaltlich betrachtet).

  8. David

    07. Apr, 2010

    Gelungenes Snippet meiner Meinung nach. Hör mir Sinan mittlerweile deutlich lieber an als Savas.

Jetzt kommentieren!