Nas & Damian Marley – Distant Relatives

Nas & Damian Marley – Distant Relatives

Beitrag vom 14. Mai, 2010 von in Allgemein | International | Lifestyle | Reviews | Videos

Al Bundy machte einst, aus dem Zwang zur Entscheidung zwischen Schokolade und Titten, etwas Naheliegendes: Schokotitten. Nas und Damian Marley machen es spannender. Aus dem HipHop und dem Reggae der Beiden wird nicht etwa nur ein Best of both Worlds, sondern etwas unerwartetes Drittes: ein cremig poppiger Sommernachts-Soundtrack. Die Eltern hören das Album beim Grillabend mit Freunden und Junior bringt es in Stimmung auf dem Weg zur Open Air-Sause am Baggersee.

Was schriftlich klingt wie ein Verbrechen, wie ein fauler Kompromiss, klingt im Ohr tatsächlich wie gute Musik, irgendwo zwischen samplelastigen, drückenden Reggae-Riddims und rappig angegroovtem Schmuse-Pop. Den Rap-Hörern wird gefallen, dass der erstaunlich gut spittende Damian Marley sein Patois nicht so breit zieht wie samstagabends in der Tanzhalle und den Reggae-Heads wird positiv auffallen, dass Nas in seinen Raps beachtlich viel Raum für Melodien lässt.

So bekommt man bereits ohne auf den Text zu achten, den sympathischen Eindruck, dass hier zwei gestandene Künstlerpersönlichkeiten aufeinander zugegangen sind, ohne Angst davor zu haben, das Gesicht zu verlieren. Keiner versucht krampfhaft Duftmarken zu hinterlassen. Stattdessen versuchen sie miteinander zu harmonieren.

Und so dreht es sich auch inhaltlich eher um die Gemeinsamkeiten zwischen den Menschen als um die Unterschiede. Afrika, das Mutterland, wird besungen, ebenso wie der Frieden. Der musikalische Fokus liegt daneben glücklicherweise eben nicht auf gleichzeitiger Tanzbarkeit, sondern auf Stimmigkeit.

Wer sich erlaubt, sich gut zu fühlen, beim Referat zweier erwachsener Männer über menschliches Miteinander, der erlebt zwei großartige Künstler, deren Grenzüberschreitung unerwartet hohe Maßstäbe setzt an die Mischung aus ideellem Anspruch und kommerzieller Hörbarkeit.


Tags:
,

2 Kommentare zu “Nas & Damian Marley – Distant Relatives”

  1. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von MusicAcademy, GermanRhymes erwähnt. GermanRhymes sagte: Review + Album Pre-Listening auf GermanRhymes.de: Nas & Damian Marley – Distant Relatives – http://tinyurl.com/32nawuc [...]

  2. Illplusmatic

    24. Mai, 2010

    ich kann es nicht glauben das der gleiche nas der vor nun mehr 16 jahren illmatic rausbrachte heut zu tage derartiges veröffentlicht.

    er hatte recht hip hop ist TOT

Jetzt kommentieren!