Die We Are The World-HipHop-Katastrophe

Die We Are The World-HipHop-Katastrophe

Beitrag vom 16. Feb, 2010 von in Allgemein | Lifestyle | Videos

In Haiti ist viel kaputt gegangen und es wird viel Hilfe benötigt. Keine Frage. Eine Neuauflage von Michael Jacksons, Quincy Jones und Lionel Richies “We Are The World” war da nur eine Frage der Zeit. Und wie jedes Mal bei diesem Song, kommen dutzende hochtalentierte Sänger zusammen und schmettern sich eine schmissige Nummer zurecht. Nur leider gibt es da immer auch ein paar Rapper, die unbedingt Promo helfen wollen. Dieses Mal ist das jedoch mächtig in die Baggy-Pants gegangen. Augenscheinlich unter der Federführung vom realsten des Games, LL Cool J, hat HipHop sich die Kugel gegeben. Ein paar kettenbehängte Weltenretter schunkeln sich durch ihre zwölf Takte gutes Gewissen (5:50 – 6:30) und zeigen dabei so wenig Eier und Style, wie es zuletzt der “Frontshouter” von Captain Jack getan hat. Alles in allem armselig.

Und das Ganze hat weitreichende Konsequenzen. Radiohost und Videoblogger Jay Smooth aus New York, bekannt für seine messerscharfen Kommentare zu allem, was HipHop in der heutigen amerikanischen Gesellschaft betrifft, stellt ebenso wie die weithin geschätzten Kollegen von rappersiknow.com seinen Blog illdoctrine.com ein. Die Begründungen zeugen von tief empfunder Scham für das dargebotene Rumgehampel. Vielleicht geht es zu weit, alle am Song beteiligten Künstler für immer zu boykottieren und den endgültigen Tod HipHops zu postulieren, doch die Motivation der Jungs dazu ist verständlich.

HipHop wurde wieder einmal nicht ernst genommen. Seine Ausdrucksweise ist einfach ein andere. Man kann die Kraft von Rapmusik nicht einfach mal eben so billig verschnulzen, wie es hier der Aufstockung der Promianzahl halber getan wurde. Das geht nicht. Die Idee an sich ist schön blöde. Aber was noch viel weniger geht, ist, als gestandener Rapper und auch HipHop-Leitbild bei so etwas mitzumachen. Will.i.Am hatte man das noch zugetraut und Wyclef musste alleine aus Haitiianischer Quotensicht schon dabei sein. Aber der Rest? Snoop, Busta, Nipsey Hussle(!)? Was soll das? Die einzigen die halbwegs sie selbst bleiben in diesem rhythmischen Armutszeugnis sind dann tatsächlich Wyclef und Kanye West. Für alle anderen gilt: Maul halten!

Dabei liegt die Lösung des Problems in diesem an Features so reichen Genre doch auf der Hand: das nächste Mal bitte ein eigenes “We Are The World” auf den Weg bringen, im Extended Monster Remix, oder so. Produziert wird das Ganze dann von Kanye West und Exile und das Video kommt von Spike Lee.


Tags:
, , , , , , , , , ,

8 Kommentare zu “Die We Are The World-HipHop-Katastrophe”

  1. RhymeFront

    16. Feb, 2010

    WORD !!

    Ich fand es auch Peinlich alter ! Ich hab, bevor der Track rauskam, mal gelesen gehabt das Eminem dabei sein sollte. Da hatte ich schon ein komisches Gefühl gehabt. Ich meine Rap passt da ja nicht wirklich rein, aber gut ich dachte ein Eminem könnte eventuell ja schon was passendes spitten. Aber was die Honks da abgeliefert haben is echt mehr als Peinlich !
    Ich schäme mich für alle Protagonisten und geh jetzt in meine Ecke !

    Beschämende Grüße
    RF

  2. Flo

    16. Feb, 2010

    Ah man, Amen den Armen!

  3. Da Don

    19. Feb, 2010

    HÄH?????!!????
    Keine Ahnung was ihr alle habt. Da rappelt sich nun mal die gesamte us-amerikanische Musikgesellschaft auf für dieses Tribute und natürlich gehört da auch die Rapper-Elite dazu! Ob und wie viel autentischer Rap dahinter steckt sei mal dahin gestellt!

    Auch in Deutschland wären Bushido, Peter Fox und Jan Delay sicherlich bei einem solchen Projekt mit dabei! Allein schon wegen ihrem musikalischen Können!

    Ich finde so schlimm war das garnicht und es wäre viel peinlicher gewesen wenn die nicht mit gemacht hätten!!!

  4. was?!

    20. Feb, 2010

    lieber georg,

    wenn du schon am haten bist, dann bitte richtig!
    oder mal was richtig verrücktes, lass es sein!
    hip hop wird dabei nicht ernst genommen?
    das ganze projekt hat mit hiphop nichts zu tun,
    es ist ein we are the world remake, und oft sind remakes nunmal scheiße. es ist ne 2009er version, da ist es klar dass hannamontana und weezy dabei sind.
    mal was anderes
    - keiner von den rappern trägt ne kette
    - busta und snoop rappen gar nicht sondern stehen da
    damit man sagt, die sind dabei, was ne gute sache ist
    zumal sie bekannt sind und einfach ihr gesicht zeigen sollen worum es auch geht bekannte leute zeigen dass sie dabei sind, um ihre fans dazu zu bewegen, was zu spenden. oder dachtest du dass mary j blige und pink
    auf einem track mit miley cyrus und enrique iglesias sind, weil sie fans ihrer musik sind.
    - gerade kanye ist der, der das maul halten sollte

    musikalisch gefällts mir auch nicht aber mein gott ich muss es mir nicht angucken und anhören. das hier ist nicht persönlich gegen dich, es ist nur so, dass du entweder jung oder dumm bist!

    und traurig ist dass die musik industrie im arsch ist, so dass gute mcs kein geld kriegen,
    dass bloggern die lust am haten vergeht ist irrelevant!!!!!!!

  5. Tom

    20. Feb, 2010

    @was?!: Was hat das eine mit dem anderen zu tun… es gibt ja immer mehrere Perspektiven Dinge zu betrachten… Ich finde Georg hat eindeutig recht! Hip Hop ist besser und kann es besser! Es ist nun mal so, dass die Jungs ja auch selber n Track aufnehmen sollten und den mal richtig krass machen sollten, dann nutzen sie genau so ihre Medienwirkung und haben sogar musikalisch etwas verwertbares abgeliefert und müssten nicht nur vor der Kamera rumhampeln und einmal den Chorus mitsingen… Verkaufen brauchen die sich garantiert nicht!!!
    Also ich weiß nicht wo dein Problem ist und wieso du halbgewagte Vermutung anstellst!?

  6. Georg

    20. Feb, 2010

    Ich halte es mit Staiger: Wir brauchen wieder mehr Hater! Denn nur wer kritisiert, zeigt, dass er sich schert. Also “was?!”, danke fürs Haten und Gedanken machen! Wir sind uns ähnlicher als du denkst… ;-)
    Und die Vorwürfe zu meiner Person kannst du problemlos im Web 2.0 nochmal gegenchecken. Keine Sorge, ich nehme es nicht persönlich…

  7. Krissy's Dlite

    21. Feb, 2010

    Der Hintergrund für den Song is ja schon schlimm genug…aber hätte man nicht auf diverse Soloparts von einigen Künstlern (für mich besonders Lil Wayne) verzichten können? Wieso muss immer alles gecovert werden? Haben die Leute keine eigenen Ideen? Und zum Glück kam das Erdbeben nach 25 Jahren der ersten VÖ!

  8. Impulse Records

    22. Mrz, 2010

    ihr seit doch echt alle armselig die nen negativen beitrag dazu geschrieben haben… es geht hier nen scheiß dreck drum wer woher kommt… sondern wer mit macht… !!! ich mach mich ja auch nicht lustig drüber das “ice cube” in dem film “sind wir schon da!?” einen familien vater spielt oder “ice-t” nen bullen bei “law & order”. hallo wie seit ihr drauf.. es geht dadrum das man sich einsätzt solchen leuten zu helfen und die aufmerksamkeit dadrauf gezogen wird. ihr seit echt nen kindergarten, 80% die die über sowas lästern machen sogar noch das radio lauter wenn es im radio läuft… wir sind impulse records und selbst wir haben gespendet trotz das wir ein holland hardcore platten label sind…

Jetzt kommentieren!