Das Leben stinkt nach “Nichts”

Das Leben stinkt nach “Nichts”

Beitrag vom 08. Jun, 2010 von in Allgemein | Lifestyle | Videos

Wenn man Hiob, Audio88 und Yassin zuhört, dann könnte man denken, das Leben stinkt. Mitleid macht sich breit und lässt einen sich schlagartig bekreuzigen, dass es einem wahrscheinlich besser geht. Eine gesunde großstädtische Misanthropie schön und gut, aber das hier legt an Verdruß glatt noch einen drauf. Und trotzdem ist es so nachvollziehbar. Bodenständig und ehrlich. Die graue Seite des P-Berg. Das Schattendasein im Glanze der Öko-Kitas. Lasst die Ketchup-Flaschen ploppen feiert die Freiheit.


Tags:
, ,

2 Kommentare zu “Das Leben stinkt nach “Nichts””

  1. ichselbst

    14. Jun, 2010

    Gute Musik.

  2. jemand anders

    27. Jun, 2010

    also erstensmal sind die ecken in dem video hermannstrasse und rathausneukölln
    und nicht der prenzelberg…
    und zweitens zum thema ehrlichkeit
    leuten die sich becks am spätie leisten können kanns finanziell auch net so schlecht gehen…
    okok gut man sollte immer prioritäten setzen gerade wenns um bier geht;-)
    trotzdem ist das lied der hammer und audio88 und yasin generell zwei der aussagekräftigtsten rapper für mich zur zeit
    und wie der schreiber schon sagt nachvollziehbar!!!

Jetzt kommentieren!